Tipp des Monats: November

 Startseite / Tipp des Monats: November
 
Obstgehölze schneiden – Pflanz- und Zuschnitt

 
Das Schneiden von Obstgehölzen, also Bäumen und Sträuchern, ist im Zweifelsfall eine Sache für den Fachmann. Wenn Sie Fragen dazu haben, sind wir jederzeit für Sie da.

Hier sind einige nützliche Informationen und zusätzliche Tipps für das Schneiden. Den sogenannten Winterschnitt kann man generell in der Zeit von November bis März/April, in der laublosen Zeit, auch selbst vornehmen. Bei älteren Bäumen, die nur wenig getragen haben, ist jetzt die beste Zeit für den Schnitt.

    Der Pflanzschnitt …
    … ist sozusagen der erste Schnitt des jungen Gehölzes. Hier gilt es, 
das Grundgerüst des jungen Baumes zu formen. Dabei wird die Krone reduziert, denn die noch schwachen Wurzeln müssen gut versorgt werden. Triebe und Äste werden zurechtgeschnitten, nur 3-4 Äste sollen stehenbleiben, ein Trieb in der Mitte wird als Leittrieb definiert.
    Nie bei Frost schneiden!
    Das kann schlimme Schäden am Holz verursachen. Pfirsichbäume im April oder Mai schneiden, dabei auf die Knospen achten, Süßkirschen im Sommer gleich nach der Kirschernte.
    Eine gute Regel lautet:
    Erst Totholz entfernen, dann quer oder steil nach oben wachsende Äste. Danach Äste eliminieren, die schon Jahre getragen haben, denn Obst vom jungen Holz hat eine bessere Qualität.
    Baumspitzen auslichten, …
    … um mehr Sonne durchdringen zu lassen; das macht Früchte reifer. Und es schafft mehr Luft, vermindert also das Risiko von Pilzerkrankungen.
    Auf hochwertiges Werkzeug achten, …
    … denn nur ein sauberer Schnitt ist ein guter Schnitt. Kleine und große Astschere sowie Handbaumsäge sind Standard. Teleskopverlängerungen sind die Alternative zur Leiter – und zudem sicherer.
    Das Schneiden und der Pflanzenschutz …
    sollten Hand in Hand gehen.
Spätestens im Frühjahr prüfen, ob Pilzinfektionen wie Schorf oder Rost – vorliegen und ob noch Laub zu beseitigen ist.
     

    Sie haben alte Baume und Sträucher – und sind unsicher, wie sie vorgehen sollen. Bei diesen und anderen „Problemfällen“ sind wir für Sie da!