Tipp des Monats: Mai

 Startseite / Tipp des Monats: Mai
 
Stauden.

Ein schöner Garten zeichnet sich bei der Gestaltung und Bepflanzung vor allem durch Abwechslung und Variation aus – kurz: er ist auf keinen Fall langweilig… Deshalb ist der gezielte Einsatz aller Arten von Stauden so wichtig; sie bieten eine einzigartige Vielfalt!

 
Hier das Wichtigste zum Thema:

    Stauden sind »dankbar«.
    Sie erfreuen viele Jahre, da sie gut überwintern und, im Gegensatz zu ein- und zweijährigen Pflanzen, in der Regel in jedem Jahr neu austreiben. 
Sie haben keine allzu hohen Ansprüche und gedeihen an ganz unterschiedlichen Plätzen. Manche bevorzugen heiße, trockene Areale, andere lieben den kühlen, feuchten Schatten. Es gibt unter den Stauden eine reichhaltige Auswahl an pflegeleichten Pflanzen, zudem eignen sich einige auch als Schnittblumen. Wer also nicht jedes Jahr neu Blumen pflanzen möchte, ist mit Stauden gut beraten …
    Neben heimischen Stauden,…
    … zum Beispiel Gewürz- und Heilpflanzen, und solchen aus dem Mittelmeerraum, die schon lange bei uns eingesetzt werden, gibt es auch eine Vielzahl von Sorten aus Asien und Nordamerika, die sich in unseren Breitengraden wohlfühlen. Es existieren sage und schreibe 8000 Arten, in manchem spezialisierten Betrieb werden über 1000 produziert – beeindruckende Zahlen.
    Zweifellos lassen sich mit Stauden …
    … im Wechsel der Jahreszeiten sehr schöne optische Effekte erzielen, aber man sollte es grundsätzlich nicht zu bunt treiben, sondern sich nach den natürlichen Standortbedingungen orientieren. Also: Ob Gehölz, Gehölzrand, Freifläche, Steinanlage, Beet oder Wasserrand –man achte beim Zusammenstellen vor allem auf langlebige Pflanzengemeinschaften.
    Stauden schneiden:
    Dazu ist Zeit im Herbst. Geschnitten wir kurz über dem Boden, damit im Frühjahr neue Triebe üppig gedeihen können. Und bitte nicht vergessen, Unkraut zu entfernen und etwas Kompost aufzubringen für die Versorgung bis zum nächsten Frühjahr.
    Stauden verjüngen:
    Dazu ist Zeit nach etwa fünf bis sieben Jahren; und zwar durch Teilung. So bleiben Stauden gesund und werden nicht zu groß. Wir sagen Ihnen gern, was Sie dabei beachten müssen, zum Beispiel, wie Sie mit der bloßen Hand teilen.
     

    Stauden sind ein unerschöpfliches Thema. Sprechen Sie mit uns; wir versprechen Ihnen, dass wir erschöpfend Antwort geben…