Tipp des Monats: Juli

 Startseite / Tipp des Monats: Juli
 
Hortensien

Die Hortensie (Hydrangea oder auch Wasserstrauch genannt), ein ausdauernd blühender und relativ pflegeleichter Strauch, erfreut sich großer Beliebtheit bei Gartenfreunden, denn sie hat einen ganzen eigenen Charakter.


Hortensien, das sind Halbsträucher, Sträucher oder kleine Bäume, und es gibt auch Kletterhortensien. Weltweit sind es etwa 70 Arten weltweit, entweder immergrün oder laubabwerfend.


Die meisten Hortensienarten lieben einen halbschattigen oder sogar schattigen Standort. Stehen Hortensien eher sonnig, dann muss der Boden feucht sein und/oder regelmäßig gewässert werden.

 
Hier weitere Anmerkungen zum Thema Hortensien

    Hortensien blühen…
    … in der Regel von Juni bis August, oft allerdings „halten“ sich die die Blüten bis in den Winter. Typische Blütenfarben in vielen Variationen sind weiß, pink und blau, es gibt viele Zwischentöne wie hellblau, rosa und magenta. Deshalb sind Hortensien nicht zu übersehen. Wer intensive Farben in seinen Garten bringen will, kommt an Hortensien nicht vorbei.
    Wasser marsch …
    … ist es trocken und warm, dann muss der Boden noch feucht sein oder man muss wässern. Hortensien brauchen ausreichend Versorgung. Das gilt auch für Topfpflanzen, sie dürfen nie austrocknen. Zimmerhortensien dürfen im Sommer ins Freie, Sie können sie im Garten auspflanzen.
    Thema Düngen:
    Wir empfehlen Hortensiendünger, aber auch Dünger für Rhododenron und Azaleen sind durchaus in Ordnung. Achtung: Bei blauen Hortensien kann zu viel Phosphor die Blüte wieder pink erscheinen lassen!
    Schneiden im großen Stil, …
    … das muss bei Hortensien gar nicht sein, denn damit stört man eventuell sogar die Blüte. Bei Bauernhortensien, Tellerhortensien und Kletterhortensien entfernt man am besten im Frühjahr abgestorbene und erfrorene Triebe, das reicht. Bei Kletterhortensien sollten die Triebe nicht in zu großer Distanz vom Mauerwerk stehen. Hier gilt also: Schneiden und zwar rechtzeitig, damit die Pflanze nicht herabhängt oder sogar bricht. Faustregel: Was spät blüht, kann im Winter zurückgeschnitten werden, was früh blüht sollte man möglichst in Ruhe lassen.
    Noch eine Anmerkung …
    … zu einem leidigen Thema: Es gibt immer wieder Unbelehrbare, die Hortensien, ähnlich wie Marihuana, rauchen… Das ist unverantwortlich. Denn die Pflanzen sind giftig, weil sie Blausäureverbindungen enthalten, die beim Rauchen frei werden – mit fatalen, im schlimmsten Fall tödlichen Folgen. Also: Finger weg!
     

    Sie haben noch Fragen zu Hortensien, zum Beispiel zum Pflanzenschutz? Dann sprechen Sie mit uns, wir informieren Sie gern ausführlich.